Don JahinUncategorized

Salz in der Gedankensuppe.

Ich habe mir mal herausgenommen, ein kleines Vorwort für diesen neuen Abschnitt unseres künstlerischen Wirkens zu schreiben. Diese Website wird neben den Standard-Dingen – wie Bilder, Videos, Terminen, Bandbeschreibung usw. – einen Blog enthalten, der regelmäßig mit Beiträgen gefüllt werden wird. Da Chillhan den „Kopf“-Teil von kopfundherz zu 100% verkörpert und somit derjenige von uns ist, dessen Blut aus Wörtern besteht, ist klar, dass hauptsächlich er diesen Blog mit Leben füllen wird. Sein qualitativer Hirnschiss wird hier ein Zuhause finden und kann und soll sich voll entfalten, denn wie wir alle wissen, ist der Boi sick am been (sic!).

Mehr als nur ’ne Band.

kopfundherz ist mehr als nur ’ne Band (kein Scherz), mehr als Musik, und dieser Blog ist einer der Dinge, die das zum Ausdruck bringen werden. Jeder von uns zerfickt seinen Kopf stetig, jeden Tag, und versucht die beste Version seiner selbst zu werden. Automatisch werden wir als Band dann besser und besser. Eines Tages wird man das nicht mehr ignorieren können. Wenn in der Welt kein Weg für uns vorgesehen ist (weil wir bisher keine Nische großzügig bedienen), dann pflastern wir uns eben unseren Weg mitten ins Bewusstsein der Gesellschaft, Stück für Stück. Ja, der Weg ist lang und steinig. Manche (viele) nennen ihn größenwahnsinnig, naiv, blauäugig. Aber der Mensch ist nun mal ständig auf der Suche nach dem Glück und wenn alles Bisherige nicht stark genug nach Glück riecht, dann sucht man weiter, bis man es findet – und verfolgt es genau mit diesem Größenwahn und Hunger, ansonsten kann man es genauso gut auch lassen. Wir lassen allerhöchstens einen ziehen.

Chillhan ist das Salz in der Gedankensuppe, wenn man sich auf ihn einlässt. Schon seit wir uns kennen (~2002), hat er immer den Finger in die Wunde gelegt, und damit die Wunde über kurz oder lang geheilt – beziehungsweise heilte man selbst diese Wunde durch den von ihm angestoßenen Gedankenprozess, der teilweise Jahre anhielt und teilweise noch anhält. Das kann sehr anstrengend sein – aber wenn es einfach wäre, ein guter Mensch zu werden, dann gäbe es heute kein Krieg auf dieser Welt. Ich empfinde das als das größte Geschenk von ihm an mich, wofür ich ihm für immer dankbar bin.

Kardeş, hau raus und beballer‘ die Welt mit deiner stärksten Waffe – Wörter.

So, das war’s mal ’ne Weile von mir. Ich bin gespannt auf diese Reise. Viel Spaß, Bruder.

 

Don Jahin.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.